Pixelpost

Pixelpost

0

Auf der Suche nach einer guten Fotodatenbank war ich – wie bereits erwähnt – auf Pixelpost gestossen. Nun wollte ich diese Datenbank gerne mal testen. Die Referenzen auf der Seite sahen optisch sehr viel versprechend aus. Auch die Erweiterbarkeit scheint kein Problem zu sein. Ein Highlight für mich ist eine Erweiterung, mit der man diret aus Lightroom seine Bilder über die Exportfunktion seine Bilder hochladen kann. Dabei werden die Keywords automatisch mit übernommen.

Nachdem ich die Installationsadateien runtergeladen hatte und auf den Webserver gespielt hatte, ging die Installation problemlos. Von der Webseite von Pixelpost habe ich mir gleich noch ein paar sinnvolle Erweiterungen und Templates runtergeladen. Auch diese Installation geht einfach und zügig. Die Erweiterung für den direkten Upload aus Lightroom muss natürlich auch im Programm installiert werden.

Von den verfügbaren Templates sind mehrere Design interessant. Grundsätzlich bevorzuge ich ein dunkles Layout, da so die Bilder besser zur Geltung kommen. Auch diese Installation geht erstaunlich leicht von statten. Ebenso ist ein Wechsel im laufendem Betrieb problemlos möglich. Als nächstes habe ich die Kategorien festgelegt. Der erste Upload erfolgt gleich mal über Lightroom und funktionierte problemlos. Ich war begeistert.

Allerdings ist nach dem Upload noch etwas Nacharbeit erforderlich. Zunächst muss ein sinnvoller Titel gewählt werden. Beim Upload wird zunächst der orginal Dateiname als Titel übernommen, welcher sich aber in meiner Fotoverwaltung aus Datum, Thema und Originaldateiname zusammensetzt. Auch die Keywords müssen umgeschrieben werden. Keywords aus zwei Wörtern müssen mit einem Unterstrich verbunden werden. Sonst werden Sie als zwei Keywords gesehen.

Den weiteren praktischen Einsatz werde ich demnächst reichlich testen.

Pixelpost
Bewerten Sie diesen Beitrag

Hinterlasse einen Kommentar